Filter novice moto gume

Goubert spricht über Michelin Qualifikationsreifen

08.08.2006

MotoGP 07/08/06 - Nicholas Goubert, der Manager von Michelin im Motorradrennsport, spricht mit motogp.com darüber, wie Fahrer ihre Qualifikationsreifen nutzen und was Michelin im Speziellen tut, um den Fahrern jeden möglichen Vorteil zu bescheren.
Da die MotoGP immer enger wird und der Reifenkrieg immer heißer, werden dadurch die Qualifikationsreifen immer wichtiger?

Ich würde nicht sagen immer wichtiger. Es ist ziemlich wichtig, aber wir sind nicht im Autorennsport, Fahrer können also immer noch Rennen gewinnen, auch wenn sie nicht aus der ersten Reihe starten.....

... Wir haben das in diesem Jahr schon bei Valentino und bei Marco Melandri gesehen, als er von der fünften Reihe gestartet ist. Natürlich ist es psychisch wichtig für die Fahrer an der Spitze zu stehen, aber die Positionen können sich innerhalb einer oder zwei Runden völlig ändern.
Welche Aspekte der Performance verbessert ein Michelin Qualifikationsreifen? Der extra Grip verbessert vielleicht die Einfahrt in die Kurven ein bisschen, aber der Hauptunterschied ist der Grip, wenn das Motorrad im maximalen Winkel übergelehnt ist, vor allem aber die Traktion im Kurvenausgang.

Manche Fahrer sind besser als andere auf abgenutzten Qualifikationsreifen, warum ist das so?
Ich würde sagen, dass die Benutzung von Qualifikationsreifen eine ganz spezifische Übung ist. Manche Fahrer mögen es nicht ihr Motorrad/Reifenpaket von der ersten Runde an voll auszufahren. Normalerweise sind es die Jungs, die nicht die besten auf Qualifiern sind, sie ziehen es vor langsam zur maximalen Geschwindigkeit hoch zu fahren. Valentino ist ein gutes Beispiel. Ich will nicht sagen, dass er nicht gut auf Qualifiern ist, weil er überall gut ist, aber wenn man sieht, was er mit einem Rennreifen machen kann, würde man denken, dass er mit Qualifiern unschlagbar ist. Aber er mag es nicht 100% zu geben, bis er sich nicht mit dem Motorrad und den Streckenbedingungen wohl fühlt. Es gibt ein paar Jungs, die mit Qualifiern Vorteile zu haben scheinen, vielleicht Loris Capirossi und es scheint so als wäre auch Casey Stoner einer von ihnen, sie haben das Potenzial. Wann auch immer Casey raus fährt, egal ob auf Qualifiern oder auf Rennreifen, kann man sich sicher sein, dass er gleich das maximale Potenzial der Reifen nutzt.

Klicken Sie auf das Foto um zu dem Artikel auf motogp.com zu gelangen.