Filter novice moto gume

Motorradhersteller vertrauen bei der Erstausrüstung auf Dunlop Motorradreifen

08.12.2006

Hanau, im Dezember 2006 – Ob Honda, Kawasaki, Suzuki, Yamaha, MV Agusta oder Harley-Davidson. Ob Sportler, Tourer, Klassiker, Cruiser oder Crossover Maschine – die Motorradhersteller setzen auch bei der Erstausrüstung zahlreicher neuer Modelle aller Kategorien auch auf Dunlop Reifen.

Alle Reifenhersteller sind bestrebt dass die Motorräder bei der Auslieferung ihre Gummis drauf haben - in der Hoffnung der Kunde bleibt dabei. Doch da die Reifenentwicklung nicht stoppt kann es durchaus sein dass es schon nach kurzer Zeit schon einen besseren Reifen für das Bike gibt - sei es von dem gleichen oder einem anderen Hersteller.
Also bitte vor jedem Reifenkauf - speziell wenn vorne und hinten gleichzeitig gewechselt wird - sich vorher informieren und nicht einfach den gleichen Reifen montieren.

Speziell hierfür wird myNETmoto in Kürze ein Forum einrichten wo Sie sich mit Bikern die das gleiche Motorrad fahren austauschen können.

Bei der Erstausrüstung gehen die Motorradhersteller keine Kompromisse ein, schließlich wollen sie ihren Kunden die optimale Bereifung für das neue Bike bieten. Immer mehr Hersteller setzen deshalb beispielsweise auf den Dunlop Sportmax Qualifier, der den Grip und die Präzision eines Rennreifens mit dem homogenen Handling und der Laufleistung eines Straßenreifens vereint. Im kommenden Modelljahr rollen unter anderem 600er Supersportler wie Yamaha YZF-R6 und Honda CBR 600 RR, der Sport¬bolide Kawasaki ZX-10R und das potente Naked Bike MV Agusta Brutale 910R auf dem Testsieger mit dem Flying D.

Zu weiteren Dunlop Produkten in der Erstausrüstung zählen unter anderem der sportlich ausgelegte Sporttourenreifen D252, der besonders hochgeschwindigkeitsstabile Sportmax D218, der vielseitige Sporttourenreifen D221 sowie der Touringreifen D404.

Dass Dunlop weltweiter Marktführer in der Erstausrüstung ist, unterstreicht das große Vertrauen der Motorradhersteller in die Performance der Reifen dieser Marke. So verlassen auch zahlreiche Modelle, die äußerst vielfältige oder extreme Anforderungen an die Reifen stellen, die Werkshallen auf Dunlop Pneus.